Start Leistungsspektrum Ambulante Angebote
Ambulante Angebote

Ambulante Angebote

Es ist kaum möglich, allgemein über ‚die ambulanten Hilfen‘ zu sprechen, da die Ansätze, Herausforderungen und Methoden sehr heterogen sind. Jedoch lassen sich zwei Aspekte herausarbeiten, die wir als einschlägig beachten:

 

1. Die Besonderheit ambulanter Hilfen ist, dass sie, im Gegensatz zu stationären Angeboten, nur punktuell in die Lebensgestaltung der Mandanten eingreifen. Der Bezug zum Familiensystem wird erhalten und genutzt.

2. Wir verstehen unsere Arbeit als aufsuchende, sozialraumorientierte Tätigkeit; d.h. wir gestalten Termine im Haushalt der Familien oder mit den Jugendlichen in deren eigenem Wohnraum und bieten Events und Veranstaltungen, die im unmittelbaren Lebensumfeld stattfinden. So lassen sich Strukturen aufbauen, die unmittelbar und nachhaltig genutzt werden können.

Wiederkehrende Auseinandersetzungen, die unterschiedliche Ursachen haben können, wie Schulschwierigkeiten, Verhaltensauffälligkeiten, Schulden, Krankheit oder Trennung belasten den Familienalltag erheblich. Mit unseren ambulanten Diensten steht den Familien ein Angebot zur Verfügung, welches sie in ihrem Lebensumfeld begleitet und unterstützt. Um (wieder) zu einer eigenständigen und eigenverantwortlichen Lebensweise und gelingenden Bewältigung des Alltages zu gelangen, ist es uns wichtig, die kritische Auseinandersetzung mit problematischen Verhaltensweisen anzuregen.

Die Familie mit ihrer Geschichte, ihren individuellen Beziehungen und Vorstellungen steht im Mittelpunkt des Hilfeangebotes. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Communio-Jugendhilfe sind dafür verantwortlich, dass auf das vereinbarte Ziel hingearbeitet wird. Dabei kann die Unterstützung sehr unterschiedlich sein. Gemeinsam mit den Jugendämtern, Eltern, Sorgeberechtigten und den Kindern und Jugendlichen entwickeln wir bedarfsgerechte Hilfskonzepte im Rahmen unseres Leistungsspektrums.

Die Rahmenbedingungen unserer Hilfe bilden der Auftrag des Jugendamtes, die Bereitschaft der Familie zur Mitarbeit und selbstverständlich der Auftrag zur Sicherstellung des Kindeswohls.

Communio-Jugendhilfe bietet:

- eine flexible ambulante Begleitung im Lebensumfeld der Kinder, Jugendlichen und deren Familien

- passgenaue Betreuungsangebote, die auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtet sind

- einen Betreuungsumfang, der im kontinuierlichen Dialog gemeinsam mit den jungen Menschen, den Familien und dem zuständigen Jugendamt vereinbart wird

Wie kann ich die Hilfe erhalten:

Zu unseren Hilfsangeboten in diesem Bereich gelangen Sie über das zuständige Jugendamt. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten unserer Betreuungsformen.

Ambulante Angebote gehören zu den Leistungen der Erziehungshilfe, die über das Jugendamt vermittelt werden. Gemeinsam überlegen die Prozessbeteiligten, welche Unterstützung für die Problemlage der Familie die passende sein könnte. Dann findet die Vermittlung an uns als Träger des Angebotes statt.

 

Unsere Angebote:

Ambulante Erziehungshilfe

Dieses Angebot richtet sich an Familien und/oder junge Volljährige, die Beratung und Unterstützung bei der Erziehung und/oder auf dem Weg zu einer eigenständigen und selbstverantwortlichen Lebensführung benötigen.

Elternberatung

Mit diesem Angebot richten wir uns an Familien mit Erziehungsproblemen und Verhaltensauffälligkeiten der Kinder. Ziele dabei sind eine Veränderung der Erziehungseinstellung, die Verbesserung der Eltern-Kind-Beziehung, das Erlernen von liebevoll-konsequentem Verhalten, die Verbesserung der Kommunikation in der Familie und das selbstständige Lösen von Problemen.

Unser Leistungsspektrum umfasst die folgenden ambulanten Hilfen nach §27 ff SGB VIII:

  • Clearing gemäß § 27 Abs. 2 SGB VIII
  • Soziale Gruppenarbeit gemäß § 29 SGB VIII
  • Erziehungsbeistand, Betreuungshelfer gemäß § 30 SGB VIII
  • Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH) gemäß § 31 SGB VIII
  • Hilfe für junge Volljährige, Nachbetreuung gemäß § 41 SGB VIII
  • Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung gemäß § 35 SGB VIII
  • Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche gemäß §35a SGB VIII
  • Anti-Aggressions-Training gemäß § 10 JGG
  • Soziale Trainingskurse gemäß § 10 JGG
 

Tel.: 033932 60 7 13, Fax: 033932 60 7 15, Mobil: 0173 645 1741

Postadresse: Dorfstr. 33, 16833 Stöffin